CAMBIO e.V. : Fortbildung von KURINGA ,Theater der Unterdrückten

Die Fortbildung in partizipativen und interventionistischen Methoden des »Theater der Unterdrückten« (nach Augusto Boal) wird von Barbara Santos vom KURINGA e.V. Berlin/Sao Paulo geleitet.

In szenischen Interventionen erlebter Situationen werden Macht- und Statusverhältnisse auf strukturell globaler und persönlicher Ebene erlebbar gemacht. Die Veranstaltung richtet sich an Menschen mit Diskriminierungs- und Rassismuserfahrungen und kann als Empowerment betrachtet werden. Aber auch Menschen ohne Diskriminierungserfahrungen können in der Reflexion der eigenen und strukturellen Privilegien sensibilisiert werden um Handlungsalternativen für ihre Arbeit und Leben mitnehmen und Raum für Empowerment schaffen und überlassen können.

Der CAMBIO e.V. ist ein Verein, der seit 2015 Bildungsprojekte im Rahmen einer Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) und Globalen Lernen in Dresden bzw. Umland durchführt.

 

 

Fotos von der Multiplikator*innen Schulung (© Cambio e. V.)

Gefördert durch das HoRDresden+
Projektdatenbank-Förderperiode:
III / 2020