Kulturaktiv e. V. : Biographischer Comic in drei Schritten

Zwischenmenschliche Verständigung funktioniert oft auch ohne Worte, über Kunst, Bilder, Symbole oder ähnliche Abstraktionen. Comics/ Graphic Novels als Medium erfreuen sich in diesem Zusammenhang immer größerer Beliebtheit.

In Dresden widmen sich auch die Städtischen Bibliotheken diesem Medium. So entstand gemeinsam mit dem Verein Kulturaktiv e.V. die Idee, zum Jahresende in mehreren Stadtteilbibliotheken eine Workshopreihe mit Comicbezug auszurichten. Diese bieten Teilnehmenden mit und ohne Migrationsgeschichte die Gelegenheit durch kulturelle und künstlerische Bildung zusammenzukommen. Geflüchtete, Deutsche und Migrant*innen werden ermuntert, eine Episode ihres Lebens zu erzählen und diese Episode künstlerisch zu illustrieren. Individuelle Erlebnisse und kulturelle Einordnungen der Teilnehmenden werden geteilt, Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Eigenen und Fremden werden für sie erfahrbar.

Der Kultur Aktiv e. V. wurde 2002 in Dresden zur Förderung der Kultur im Stadtteil Äußere Neustadt gegründet. Seitdem wurde er zu einer Organisation ausgebaut, die sowohl lokal, als auch international zu vernetzen und zu präsentieren weiß. Kultur Aktiv fördert Kunst und Kultur, Bildung und Erziehung und Völkerverständigung.

Gefördert durch das HoRDresden+
Projektdatenbank-Förderperiode:
III / 2020