Treffpunkt ost.Zone: Stadtspaziergang

Treffpunkt ostZONE: Podiumsgespräch in Prohlis

PODIUMSGESPRÄCH: »Klischees und Vorurteile«. »Die Russen trinken gerne Wodka«, »Mosambikaner wollen nur tanzen«, »die Deutschen sind immer pünktlich«, diese Klischees bestimmten oft die Begegnung während der DDR-Zeit und auch noch heute.

Solche und andere Klischees können zu Vorurteilen, Rassismus und Ausgrenzung führen.Fragt und erinnert Euch: Wie war und ist der Kontakt zwischen Eingereisten und Einheimischen? Gab es Alltagsbegegnungen? Welche Auswirkungen hatten und haben Klischees? Was möchtet Ihr nun endlich mal aus dieser Zeit erzählen?

Seid herzlich eingeladen zu einer Gesprächsrunde auf Augenhöhe, in der jede:r zu Wort kommen darf! Unsere Zeitzeug:innen liefern weitere Impulse.

Zeitzeug:innen: n.n.

Moderation: n.n.
Live-Visualisierung, Dokumentation: BENUZ

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit ZU HAUSE IN PROHLIS e.V., Musaik – Grenzenlos musizieren e.V., Malteser Hilfsdienst e.V. und JugendKunstschule Dresden statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

ostzone Prohlis
Grafik: Kultur Aktiv e. V.

 

Treffpunkt ostZONE. Erinnern und gestalten ist ein Projekt des Kultur Aktiv e. V.
Das Projekt ermöglicht Menschen mit und ohne Migrationshintergrund generationsübergreifend einen Austausch über das Leben während der DDR-Zeit und eine Beschäftigung mit der eigenen Biografie.

Gefördert durch das House of Resources Dresden + und mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes im Rahmen des Landesprogrammes Integrative Maßnahmen.

Datum:
11. September 2021
Beginn:
11:00
Ende:
13:00
Ort:
Palitzschhof, Gamigstr. 24, 01239 Dresden, Deutschland
Karte:
Veranstalter:
Kultur Aktiv e. V.